Anschlag auf Moschee in Ägypten: Zahl der Toten steigt auf über 300 – Armee fliegt Vergeltungsangriffe

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
Die ägyptische Luftwaffe hat mit Angriffen auf dem Sinai auf den Terroranschlag auf die Moschee geantwortet. In der Nacht zu Samstag wurden Militärangaben zufolge mehrere Fahrzeuge bei Luftangriffen zerstört, die bei dem Anschlag eingesetzt worden sind. Dabei sollen auch Verdächtige getötet worden sein. Die Anzahl der Todesopfer bei dem Anschlag ist inzwischen auf 305 Todesopfer angestiegen. Zahlreiche schwer verletzte Menschen werden noch in Krankenhäusern behandelt. Das Militär teilte mit, dass es nicht eher ruhen wird, bevor alle Terroristen getötet worden sind, die an dem Anschlag beteiligt waren. Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi hatte nach dem Terroranschlag eine harte Antwort angekündigt. Inzwischen wurde auch bekannt, dass Augenzeugenberichten zufolge zwischen als 25 und 30 schwer bewaffnete Angreifer mit automatischen Waffen an dem Anschlag beteiligt waren. Sie haben die Fahne der Terroristen des „Islamischen Staats“ (IS) getragen. Viele der Ermordeten wurden noch am Freitag in Massengräbern beerdigt.

Bundespräsident Steinmeier meldete sich zu dem Anschlag am Freitag zur Wort. Er sagte, dass Gläubige, die sich zum traditionellen Freitagsgebet im Gotteshaus getroffen haben, Opfer von feigen Mördern geworden sind.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com