B29 bei Schwäbisch Gmünd: Geisterfahrer-Unfall fordert zwei Todesopfer

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes
Auf der Bundesstraße 29 bei Schwäbisch Gmünd, in Baden Württemberg, hat sich am Sonntag gegen 17 Uhr ein schwerer Geisterfahrer-Unfall zwischen Gmünd-West und Lorch-Ost ereignet. Zwei Menschen starben bei dem Unfall und mindestens eine weitere Person wurde schwer verletzt. Bei der Geisterfahrerin handelte es sich um eine Rentnerin und bei dem zweiten Todesopfer um einen jungen Mann. Die Rentnerin ist Polizeiangaben zufolge falsch auf die B29 eingebogen und kurz darauf frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines jungen Mannes zusammengestoßen. Unklar ist noch, ob der Unfall ein Fehler war oder ob es sich um ein absichtliches Fahrmanöver der Rentnerin handelte. Nach dem Unfall wurde die Straße gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden komplett zerstört.